Statuten

1. Grundsätzliches

1.1. Name und Sitz

Der JCA Zürich-Affoltern, Judo- und Ju-Jitsu – Club, gegründet am 16. Dezember 1953, besitzt die Rechtspersönlichkeit im Sinne von Art. 60 ff ZGB. Er ist in religiöser und politischer Hinsicht neutral.
Er hat seinen Sitz in Zürich-Affoltern.

1.2. Zweck

  • Pflege und Förderung von Judo und Ju-Jitsu (Ergänzung durch weitere Budosportarten möglich)
  • Beitrag zur Erziehung der Kinder und Jugendlichen
  • Pflege der Kameradschaft und Geselligkeit

1.3. Anschluss an Organisationen

Der JCA kann sich anderen Organisationen anschliessen, wenn dies seinen Interessen entspricht. Die Entscheidungsgewalt liegt bei der GV.

2. Mitgliedschaft

2.1. Erwerb der Mitgliedschaft

Mit der Unterschrift auf der Beitrittserklärung werden Statuten, Trainingsvorschriften und Bestimmungen des JCA anerkannt.
Unmündige Personen haben die Beitrittserklärung vom gesetzlichen Vertreter unterzeichnen zu lassen.
Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme endgültig.

2.2. Arten der Mitgliedschaft

a) Kinder

sind Mitglieder bis zum vollendeten 16. Altersjahr. Sie können wie Aktivmitglieder am Clubgeschehen teilnehmen. Weder sie noch deren gesetzliche Vertreter sind stimm- und wahlberechtigt.

b) Aktive

sind Mitglieder ab dem 16. Altersjahr. Sie sind stimm- und wahlberechtigt.

  • Jugendliche sind Aktive bis zum vollendeten 20. Altersjahr.
  • Erwachsene sind Aktive ab dem 20. Altersjahr.
  • Freimitglieder sind Aktive, die dem JCA 20 Jahre als Aktivmitglied angehört haben. Sie sind vom ordentlichen Mitgliederbeitrag befreit. Ein allfälliger Austritt hat den Verlust vorhergegangener Jahre zur Folge.
  • Ehrenmitglieder sind Aktive, die dem JCA besondere Dienste erwiesen haben und durch die GV zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden. Sie sind vom ordentlichen Mitgliederbeitrag befreit.

Alle Arten der Aktivmitgliedschaft haben ansonsten die gleichen Rechte und Pflichten.

c) Passive

sind Mitglieder, die am Clubleben, nicht aber am Training teilnehmen wollen. Das Stimm- und Wahlrecht steht ihnen nicht zu.

2.3. Austritte und Übertritte

Austritte sowie Übertritte von Aktiv- zu Passivmitgliedschaft und umgekehrt müssen auf Ende Juni oder Ende Dezember erfolgen (beachte Ziff. 2.5.). Kinder werden mit vollendetem 16. Altersjahr ohne weiteres Aktivmitglieder.

2.4. Ausschlüsse

Aus folgenden Gründen können Mitglieder auf Antrag des Vorstandes durch die GV ausgeschlossen werden:

a) Nichterfüllung der Beitragspflicht
b) Nichtbeachtung der Statuten und allgemeinen Bestimmungen
c) Grobe Verstösse gegen die Interessen und das Ansehen des Clubs

In dringenden Fällen kann der Ausschluss vom Vorstand ausgesprochen werden. In diesem Falle steht dem Ausgeschlossenen das Rekursrecht an die GV zu. Der Rekurs hat keine aufschiebende Wirkung. Ausgeschlossene können durch den Verein bei den übergeordneten Verbänden gemeldet werden.